Unkategorisiert

Einfaches Rezept für Cannabis-Honig – so stellst du grashaltigen Honig her

Einfaches Rezept für Cannabis-Honig - so stellst du grashaltigen Honig her

Autor

Picture of Phil

Phil

Hey, ich bin Phil – Student und leidenschaftlicher Mitarbeiter bei buyhigh. Meine große Liebe gilt der Glaskunst. Egal ob Yoshinorikondo, OriginalGongster, Thomas Ehle oder TimiTorchhhead, jeder hat seine wunderschöne individuelle Art. Bei buyhigh teile ich meine Begeisterung für das Grüne und bringe euch die neuesten Trends und Einblicke direkt aus der Szene.

Cannabis-Honig ist eine köstliche und vielseitige Möglichkeit, das Beste aus der Cannabispflanze herauszuholen, ohne rauchen zu müssen. Ob du Cannabis aus medizinischen Gründen oder einfach nur zur Entspannung nutzt, dieser Honig bietet dir eine einfache und schmackhafte Option, um die Vorteile der Pflanze zu genießen. In diesem Artikel zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deinen eigenen Cannabis-Honig herstellen kannst und geben dir wertvolle Tipps und Informationen zur Dosierung und Verwendung.

Überblick: So stellst du leckeren Cannabis-Honig zu Hause her

Cannabis-Honig: Was Terpene und Cannabinoide damit zu tun haben

Bevor wir uns dem Rezept widmen, ist es wichtig, die Grundlagen von Cannabis zu verstehen. Die beiden Hauptkomponenten, die wir uns ansehen müssen, sind Cannabinoide und Terpene.

Cannabinoide sind chemische Verbindungen, die in der Cannabispflanze vorkommen und für die berauschenden und medizinischen Wirkungen verantwortlich sind. Es gibt über 100 bekannte Cannabinoide, wobei Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) die bekanntesten sind.

Terpene sind Ölverbindungen in der Hanfpflanze, die für Geruch, Geschmack und medizinische Wirkungen verantwortlich sind. Es gibt ebenfalls über 100 verschiedene Terpene, wobei Limonene, Delta-3 Carene, Linalool, Borneol und Eucalyptol zu den häufigsten gehören.

Das Zauberwort: Decarboxylieren

Um die gewünschten Effekte von Cannabis zu erzielen, muss das in der Pflanze enthaltene THC-A in THC umgewandelt werden. Dieser Prozess wird als Decarboxylierung bezeichnet. Durch Decarboxylieren deines Cannabis stellst du sicher, dass der Honig die gewünschten Wirkungen hat und nicht nach Chlorophyll oder unangenehm schmeckt.

Rezept für Cannabis-Honig mit dem Slow Cooker

Was ist ein Slow Cooker?

Ein Slow Cooker ist die moderne, elektrische Version eines gußeisernen Topfes, der früher stundenlang sanft auf dem Herd vor sich hin köchelte. Es handelt sich um ein Küchengerät, das aus einem Heizelement mit einem Keramik- oder Metalltopfbehälter und einem gut schließenden Deckel besteht. Im Slow Cooker garen Lebensmittel bei beständiger, niedriger Temperatur über mehrere Stunden – ähnlich wie in Zeitlupe. Dieses schonende Garen bewahrt die Aromen und Nährstoffe der Lebensmittel und eignet sich hervorragend für die Herstellung von Cannabis-Honig.

Was ist ein Seihtuch?

Ein Seihtuch ist ein feinmaschiges, meist aus Baumwolle oder Leinen gefertigtes Tuch, das zum Abseihen, Filtern oder Passieren von Flüssigkeiten verwendet wird. Es dient dazu, feste Bestandteile wie Kräuter, Früchte oder Gewürze von Flüssigkeiten zu trennen, sodass nur die klare Flüssigkeit übrigbleibt. Seihtücher sind wiederverwendbar, leicht zu reinigen und vielseitig einsetzbar – zum Beispiel beim Kochen, Brauen oder auch in der Herstellung von Ölen und Tinkturen. In der Zubereitung von Cannabis-Honig wird das Seihtuch verwendet, um das Cannabis von der Flüssigkeit zu trennen und so einen klaren, aromatischen Honig zu erhalten.

Cannabis-Honig im Slow Cooker: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Zutaten und Materialien:

  • Slow Cooker
  • 15 Gramm decarboxyliertes Cannabis
  • 2 Gläser Honig
  • Ein Seihtuch
  • Eine Schnur
  • Großes Einmachglas (ca. 1 Liter)

Anleitung:

  1. Wickeln und Binden des Cannabis: Wickle die 15 Gramm decarboxyliertes Cannabis in das Seihtuch und binde es mit der Schnur gut zu.

  2. Vorbereiten des Einmachglases: Lege das Seihtuch mit dem Cannabis in das Einmachglas.

  3. Honig hinzufügen: Gieße den Honig über das Cannabis-Seihtuch im Einmachglas.

  4. Platzieren des Einmachglases im Slow Cooker: Stelle das Einmachglas in den Slow Cooker.

  5. Wasser hinzufügen: Fülle den Slow Cooker so weit mit Wasser auf, dass das Einmachglas vollständig bedeckt ist.

  6. Deckel aufsetzen: Verschließe den Slow Cooker mit dem Deckel.

  7. Garen des Cannabis-Honigs: Stelle den Slow Cooker auf niedrige Temperatur und lasse das Ganze für 8 Stunden garen.

  8. Überprüfen des Drucks: Schaue alle 2–3 Stunden nach dem Glas und öffne es vorsichtig, damit nicht zu viel Druck entsteht.

  9. Abkühlen lassen: Nach 8 Stunden schalte den Slow Cooker aus und lasse den Honig abkühlen.

  10. Entfernen des Seihtuchs: Wenn der Honig abgekühlt ist, entferne das Seihtuch mit dem darin enthaltenen Cannabis aus dem Glas. Presse so viel Honig wie möglich aus dem Seihtuch.

  11. Weiterverwendung des Seihtuchs: Werfe das Seihtuch nicht weg! Du kannst das darin enthaltene Material beispielsweise noch für einen Tee verwenden.

  12. Lagern des Cannabis-Honigs: Verschließe das Einmachglas und stelle es zum Lagern an einen kühlen, dunklen Ort.

Fertig! Du hast nun deinen eigenen Cannabis-Honig im Slow Cooker hergestellt. Genieße ihn verantwortungsbewusst und in Maßen. Du kannst den Cannabis-Honig zum Beispiel als Brotaufstrich oder zum Verfeinern von anderen Speisen verwenden. Er eignet sich auch hervorragend zum Süßen von Tees oder als natürlicher Süßstoff in selbstgemachten Desserts.

👉 Da die Wirkung von Cannabis im Honig von der Sorte und der Menge des verwendeten Cannabis abhängt, ist es ratsam, mit einer kleinen Dosis von etwa einem Teelöffel zu beginnen und bei Bedarf die Menge langsam zu steigern. Achte darauf, dass du deinen Cannabis-Honig immer gut verschlossen und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrst, um seine Qualität und Haltbarkeit zu erhalten.

Fertiger Cannabis Honig im Glas und bereit für die vielseitigeVerwendung
Fertiger Cannabis Honig im Glas und bereit für die vielseitigeVerwendung

Rezept für "Cannabis-Honig" mit Cannabis-Tinktur

Cannabis-Tinkturen sind eine vielseitige und praktische Möglichkeit, die Vorteile von Cannabis zu genießen. Wenn du bereits eine Cannabis-Tinktur zur Hand hast, ist die Herstellung von Cannabis-Honig ein Kinderspiel. In diesem Abschnitt erfährst du, wie du mithilfe deiner Cannabis-Tinktur im Handumdrehen leckeren und wirksamen Cannabis-Honig zubereiten kannst. Diese einfache Methode ermöglicht es dir, die wohltuenden Eigenschaften von Cannabis auf eine schmackhafte und angenehme Weise zu nutzen – perfekt für alle, die bereits Erfahrungen mit Cannabis-Tinkturen gesammelt haben.

Für die Herstellung von Cannabis-Honig benötigst du folgende Zutaten und Materialien:

  • Honig
  • Cannabis-Tinktur
  • Ein hitzebeständiges Glas
  • Einen großen Kochtopf

Anleitung

  1. Ermittle die richtige Dosierung: Zunächst solltest du eine genaue Vorstellung von der Stärke deiner Cannabis-Tinktur haben und diese bereits getestet haben. Du möchtest pro Esslöffel Honig eine wirksame Dosis deiner Tinktur verwenden.
  2. Mischen von Honig und Cannabis-Tinktur: Gib die gewünschte Menge Honig und Cannabis-Tinktur in das hitzebeständige Glas. Achte darauf, dass du die richtige Menge an Tinktur hinzufügst, um die gewünschte Stärke des Honigs zu erreichen.
  3. Bereite das Wasserbad vor: Fülle den großen Kochtopf mit Wasser und stelle das hitzebeständige Glas hinein. Achte darauf, dass das Wasserniveau etwa auf halber Höhe des Glases ist. Dadurch erhältst du ein Wasserbad, in dem du den Honig erhitzen kannst. Wichtig: Fülle kein Wasser in das Glas!
  4. Erhitzen des Wasserbads: Stelle den Topf mit dem hitzebeständigen Glas auf den Herd und bringe das Wasser zum Köcheln. Dadurch wird der Honig langsam und schonend erhitzt.
  5. Vermische Honig und Cannabis-Tinktur: Rühre die Mischung aus Honig und Cannabis-Tinktur kontinuierlich um, bis sich beide vollständig miteinander verbunden haben und eine gleichmäßige Konsistenz entsteht. Achte darauf, dass die Mischung nicht anbrennt oder zu heiß wird.
  6. Abkühlen und Umfüllen des Cannabis-Honigs: Nachdem die Mischung vollständig vermischt ist, nimm das Glas aus dem Wasserbad und lasse den Cannabis-Honig abkühlen. Sobald er abgekühlt ist, fülle den Honig in einen luftdichten Behälter um und bewahre ihn an einem kühlen, dunklen Ort auf.
  7. Genieße deinen Cannabis-Honig verantwortungsvoll: Du kannst deinen selbstgemachten Cannabis-Honig nun als süßen Brotaufstrich oder beim Kochen verwenden. Denke daran, dass ein Esslöffel des Honigs einer Dosis entspricht, und passe deine Portion entsprechend an.

Fertig! Du hast erfolgreich deinen eigenen Cannabis-Honig hergestellt.

Dosierung und Verwendung von Cannabis-Honig

Es gibt keine festgelegte Menge Cannabis, die du für dieses Rezept verwenden musst. Wenn du eine mildere Charge bevorzugst, sind etwa 3–4 Gramm (oder ein Achtel Unze) pro Tasse Honig mehr als genug. Für eine stärkere Charge solltest du die Menge verdoppeln.

Die Stärke des Cannabis-Honigs hängt nicht nur von der Menge des verwendeten Cannabis ab, sondern auch von der Potenz der Sorte. Aus diesem Grund ist es schwer genau zu sagen, wie viel THC du in jeder Dosis erwarten kannst.

Unabhängig davon ist eine gute Faustregel, mit einer kleinen Dosis zu beginnen – etwa ¼ oder ½ Teelöffel – und zu sehen, wie du dich nach etwas mehr als einer Stunde fühlst. Bei Cannabis-Honig ist es immer einfach, bei Bedarf einfach noch einen Löffel voll zu nehmen.

Bei uns findest du viele Produkte zur Aufbewahrung

Lust auf mehr? Entdecke über 1800 weitere Produkte in unserem Headshop

Mögliche Anwendungen für deinen Cannabis-Honig

Cannabis-Honig ist vielseitig und kann auf unterschiedliche Weise verwendet werden. Hier sind einige Ideen, um deinen Honig zu genießen:

  1. Tee: Gib einen Teelöffel Cannabis-Honig in deinen Lieblingstee und rühre ihn gut um. Das ist eine wunderbare Möglichkeit, die entspannenden Eigenschaften von Cannabis am Abend zu genießen.

  2. Toast: Bestreiche deinen Morgen- oder Nachmittagstoast mit einer dünnen Schicht Cannabis-Honig und genieße den süßen Geschmack und die entspannende Wirkung.

  3. Joghurt: Verfeinere deinen Joghurt oder dein Müsli mit einem Löffel Cannabis-Honig und profitiere von den gesundheitlichen Vorteilen von Cannabis, während du dein Frühstück genießt.

  4. Marinaden und Saucen: Verwende Cannabis-Honig als Basis für Marinaden oder Saucen, um deinen Gerichten einen besonderen Geschmack und eine entspannende Wirkung zu verleihen.

  5. Im Backen: Ersetze in deinen Lieblingsrezepten für Kekse, Brownies oder Kuchen den Zucker oder normalen Honig teilweise oder ganz durch Cannabis-Honig. Achte dabei auf die Dosierung, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Lagerung und Haltbarkeit von Cannabis-Honig

Cannabis-Honig sollte an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort gelagert werden, um seine Haltbarkeit zu maximieren. Am besten bewahrst du ihn in einem gut verschlossenen Glas auf, um den Geschmack und die Wirksamkeit zu erhalten. Unter optimalen Bedingungen kann Cannabis-Honig mehrere Monate oder sogar bis zu einem Jahr halten, ohne dass er seine Wirkung verliert.

Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitshinweise für Cannabis-Honig

Obwohl Cannabis-Honig eine angenehme und entspannende Wirkung hat, gibt es einige Vorsichtsmaßnahmen, die du beachten solltest:

  1. Fange immer mit einer kleinen Dosis an, um herauszufinden, wie du auf den Cannabis-Honig reagierst. Jeder Mensch ist unterschiedlich, und es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen und langsam vorzugehen.

  2. Bewahre den Cannabis-Honig außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf. Beschrifte das Glas deutlich, um Verwechslungen zu vermeiden.

  3. Konsumiere Cannabis-Honig nicht, wenn du schwanger bist oder stillst. Wende dich bei Fragen an deinen Arzt oder Apotheker.

  4. Vermeide den gleichzeitigen Konsum von Alkohol oder anderen Substanzen, die das zentrale Nervensystem beeinflussen, da dies unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen kann.

  5. Bedenke, dass die Wirkung von Cannabis-Honig verzögert einsetzt und möglicherweise erst nach mehr als einer Stunde spürbar ist. Übertreibe es nicht mit der Dosierung und warte ab, bevor du nachlegst.

Lesetipp

Entdecke weitere Artikel in unserem Cannabis Magazin

🥦💧 Lerne, wie du dein trockenes Cannabis richtig befeuchtest und welche Tricks es dabei gibt. Dies und weitere Informationen rund um das Thema Cannabis befeuchten findest du in unserem Artikel: Cannabis befeuchten

Fazit: Genieße deinen selbstgemachten Cannabis-Honig verantwortungsbewusst

Cannabis-Honig ist eine wunderbare Möglichkeit, die Vorteile von Cannabis auf schmackhafte Weise zu genießen. Mit unserem einfachen Rezept und den hilfreichen Tipps zur Dosierung und Verwendung kannst du deinen eigenen Cannabis-Honig herstellen und verantwortungsbewusst genießen. Denke immer daran, mit einer kleinen Dosis anzufangen und die Wirkung abzuwarten, bevor du mehr konsumierst. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du eine angenehme Erfahrung hast und das Beste aus deinem selbstgemachten Cannabis-Honig herausholst.

Auf buyhigh gibt es immer exklusive und brandneue Produkte:

GREENCONE° Jointtube

3,95
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden
Länge

140mm

Material

Ökoplastik

Hersteller

SMOWE°

Farbe

Black

,

Blossom

,

Ivory

,

Leaf

,

Morpho

,

Peach

RAW Classic Papers 1 1/2 Size

1,50
Geschmack

Neutral

Hersteller

RAW

Format

1 1/2 Size

Länge

79mm

Material

Ungebleichte Pflanzenfasern

,

Ungebleichtes Papier

Inhalt

32 Blättchen

GREENCONE° Jointtube

3,95
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden
Länge

140mm

Material

Ökoplastik

Hersteller

SMOWE°

Farbe

Black

,

Blossom

,

Ivory

,

Leaf

,

Morpho

,

Peach

RAW Classic Papers 1 1/2 Size

1,50
Geschmack

Neutral

Hersteller

RAW

Format

1 1/2 Size

Länge

79mm

Material

Ungebleichte Pflanzenfasern

,

Ungebleichtes Papier

Inhalt

32 Blättchen

RAW Black Papers King Size

1,50
Geschmack

Neutral

Hersteller

RAW

Inhalt

32 Blättchen

Format

King Size

Maße Blättchen

110x44mm

Material

Ungebleichte Pflanzenfasern

Clipper Feuerzeug RAW Beige

2,00
Hersteller

Clipper

System

Kippfunktion

Zubehör

Stopfwerkzeug

Inhalt

1 Stück

Motiv

RAW White

Clipper Feuerzeug RAW Logo Beige

2,00
Hersteller

Clipper

System

Kippfunktion

Zubehör

Stopfwerkzeug

Inhalt

1 Stück

Lust auf mehr? Entdecke über 1800 weitere Produkte in unserem Headshop

Fragen und Antworten – Cannabis-Honig

Wie wirkt Cannabis Honig?

Cannabis Honig kombiniert die therapeutischen Eigenschaften von Honig und Cannabis. Der Honig dient als Träger für die Cannabinoide, insbesondere THC und CBD, welche durch den Verdauungsprozess aufgenommen und metabolisiert werden. Die Wirkung von Cannabis Honig hängt von der Konzentration und dem Verhältnis der Cannabinoide ab, kann aber ähnliche Effekte wie andere Cannabis-Edibles haben, einschließlich Entspannung, Schmerzlinderung und möglicherweise psychoaktive Effekte bei THC-haltigen Produkten. Der Onset der Wirkung kann 30 Minuten bis zwei Stunden dauern, abhängig von der Metabolismusrate des Konsumenten und ob der Honig auf nüchternen Magen oder als Teil einer Mahlzeit konsumiert wurde.

Was bewirkt Honig bei Cannabis?

Honig als Bestandteil in Cannabisprodukten dient vor allem als natürliches Süßungsmittel und Konservierungsmittel. In der Form von Cannabis Honig hilft er, die Cannabinoide effektiv zu lösen und zu stabilisieren, was ihre Aufnahme durch den Körper erleichtern kann. Darüber hinaus besitzt Honig eigene antibakterielle und antioxidative Eigenschaften, die die therapeutischen Effekte von Cannabisprodukten ergänzen können. Der natürliche Zucker im Honig kann auch die Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden verbessern, indem er die Energiebereitstellung unterstützt und somit die allgemeine Effizienz des Produkts erhöht.

Wird Cannabis von Bienen bestäubt?

Cannabis wird nicht von Bienen bestäubt. Cannabis ist überwiegend windbestäubt und seine Blüten produzieren weder Nektar noch Pollen, die für Bienen attraktiv sind. Daher spielen Bienen keine Rolle im Bestäubungsprozess von Cannabis-Pflanzen. Interessanterweise können Bienen jedoch auf Cannabis-Extrakte in Lösungen trainiert werden, die sie dann zu ihren Bienenstöcken tragen, was zur Produktion von sogenanntem Cannabis-Honig führen kann, wenn diese Extrakte zuvor in den Lösungen gelöst wurden.

Ist Cannabis bienenfreundlich?

Obwohl Cannabis von Bienen nicht direkt für die Nahrungssuche genutzt wird, ist es grundsätzlich eine bienenfreundliche Pflanze. Cannabis-Pflanzen können als Teil eines diversen Gartenökosystems dienen, das unterschiedliche Pflanzenarten umfasst, die Bienen und andere Bestäuber anziehen. Die Pflanzen bieten Schutz und können das Mikroklima für Bestäuber wie Bienen verbessern. Darüber hinaus können Cannabis-Pflanzen dazu beitragen, den Boden zu stabilisieren und das lokale Ökosystem zu bereichern, was indirekt die Lebensbedingungen für Bienen verbessert.

Hast du eine Frage oder wertvolle Tipps?

Wenn du Fragen zu Cannabis-Honig und dessen Herstellung hast oder einfach einen Gedanken zum Thema hast, schreibe uns gerne einen Kommentar. Wir freuen uns auf dein Feedback & Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Staff Picks
Dein Einkauf
0 Wishlist
0 Compare